Neue VR Banking App

Ablösung der bisherigen App VR Banking Classic

Die neue VR Banking App für Privat- und Firmenkunden überzeugt durch eine verbesserte Nutzerführung und hohe Sicherheitsstandards. Sie löst die bisherige App VR Banking Classic schrittweise ab und bietet neue Funktionen wie zum Beispiel Autocomplete oder die Echtzeit-Überweisung. Bis die neue App einen ähnlichen Funktionsumfang wie ihr Vorgänger hat, können beide Banking-Apps parallel genutzt werden.

Funktionen der neuen VR Banking App

Verständlich erklärt: Die neue VR Banking App

Quelle: Bundesverband der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken (Stand: März 2022)

Basisfunktionen zum Start der App

Zur Nutzung der App benötigen Sie ein Konto, das für das OnlineBanking freigeschaltet ist. Richten Sie die neue VR Banking App dann einfach durch einmalige Eingabe Ihrer Raiffeisenbank Schwabmünchen-Stauden eG, Ihres VR-NetKeys und Ihrer OnlineBanking-PIN ein. Danach können Sie die zahlreichen Funktionen der App nutzen.

VR Banking App

 

Multibankfähigkeit: Übersicht über alle Konten

VR Banking App

Banking, wie z. B. Überweisungen, Daueraufträge, Vorlagen und Lastschriftrückgabe einfach bedienbar

VR Banking App


Elektronisches Postfach zur sicheren Kommunikation mit uns

VR Banking App

 


Umsatzanzeige

VR Banking App


Auftragsfreigabe per Push-Nachrichten (hauptsächlich für Firmenkunden)

VR Banking App


Freuen Sie sich auf weitere Funktionen

Innovativer Sprachassistent

VR Banking App

Die Banking-App verfügt unter anderem über den praktischen Sprachassistenten kiu, der die Bedienung noch einfacher macht. Fragen Sie per Sprachkommando Ihre Kontostände ab oder sprechen Sie Zahlungsdaten ein, um Überweisungen vorauszufüllen. Sie können auch den Standort des nächstgelegenen Geldautomaten erfragen.

Die Sicherheitsfeatures der neuen VR Banking App

  • Geschützt durch ein App-Passwort oder die biometrische Anmeldung (Fingerprint, Touch ID / Face ID)
  • Das verschlüsselte App-Passwort wird im sicheren Speicherbereich des Smartphones abgelegt.
  • Die gesamte Kommunikation zwischen neuer VR Banking App und Ihrer Raiffeisenbank Schwabmünchen-Stauden eG ist verschlüsselt.
  • Das Öffnen der neuen App ist nur auf dem Smartphone zusammen mit App-Passwort oder Biometriemerkmal (Fingerprint, Touch ID / Face ID) möglich.
  • Die in der App gespeicherten Daten können nicht auf ein anderes Smartphone kopiert werden.
  • Ein Sichtschutz legt sich automatisch bei Inaktivität über den Inhalt der App.
  • Sie haben vergessen sich abzumelden? Kein Problem. Die VR Banking App schließt sich nach drei Minuten Inaktivität automatisch.

Das ist zu tun

Einfacher Wechsel zur neuen App

Die bisherige Banking-App VR Banking Classic wird nicht mehr weiterentwickelt. Bis die neue VR Banking App einen ähnlichen Funktionsumfang wie ihr Vorgänger hat, können Sie beide Apps parallel nutzen. Um Sie rechtzeitig zu informieren, werden wir zum gegebenen Zeitpunkt einen entsprechenden Hinweis in der App VR Banking Classic schalten.

Voraussetzungen

  • Ein für das OnlineBanking und damit zur Nutzung der VR Banking App Ihrer Raiffeisenbank Schwabmünchen-Stauden eG freigeschaltetes Konto
  • Smartphone bzw. Tablet mit installierter VR Banking App: Die neue VR Banking App kann mit den Betriebssystemen iOS ab Version 13 oder Android ab Version 6 genutzt werden.
  • VR-NetKey und OnlineBanking-PIN
  • Freischaltung für mindestens eines der unterstützten TAN-Verfahren (zum Beispiel VR SecureGo plus App oder Sm@rt-TAN-Verfahren)
  • Internetzugang

Kurzbeschreibung Freischaltung OnlineBanking und PIN

Wenn Ihr Konto noch nicht für das OnlineBanking freigeschaltet ist, können Sie dies ganz einfach veranlassen.

  • Anfrage zur Freischaltung zum OnlineBanking sowie zum TAN-Verfahren über den Button "Jetzt OnlineBanking freischalten" stellen
  • (Gegebenenfalls TAN-Generator für Sm@rt-TAN-Verfahren bei Ihrer Raiffeisenbank Schwabmünchen-Stauden eG bestellen)
  • Zusendung des VR-NetKey, Ihrer Start-PIN sowie der Unterlagen zum gewünschten TAN-Verfahren durch Ihre Raiffeisenbank Schwabmünchen-Stauden eG abwarten
  • Bevorzugtes TAN-Verfahren freischalten
    VR SecureGo plus App: So schalten Sie sich frei
    Sm@rt-TAN-Verfahren: Weitere Informationen
 
Haben Sie Ihre Zugangsdaten erhalten wie auch das TAN-Verfahren freigeschaltet, können Sie nun mit der Freischaltung Ihres OnlineBankings wie auch die Aktivierung Ihrer PIN fortfahren.
 
  • Zugang zum OnlineBanking über den Button "Login Online-Banking" (oben rechts auf dieser Internetseite) und anschließenden öffnet sich ein Fenster und hier klicken Sie auf erneut "Login VR Online-Banking" oder klicken Sie direkt auf folgenden Link: Hier Anmelden
  • Anschließend geben Sie Ihren VR-NetKey und Ihre Start-PIN ein und klicken auf "Anmelden". Nun werden Sie aufgefordert die Start-PIN erneut einzugeben und zugleich eine eigene PIN zu vergeben. Um Tippfehler zuvermeiden, müssen Sie Ihre neue PIN ein weiteres Mal eingeben. Bitte merken Sie sich die PIN gut, da Sie diese benötigen sobald sich Ihr TAN-Verfahren ändert oder Sie sich versehentlich gesperrt haben.
  • Zum Schluss werden Sie nun nach einer TAN (Transaktionsnummer) gefragt, welche Sie in Ihre VR-SecureGo plus App erhalten. Nach Bestätigung des Auftrages in der App und zusätzlicher Eingabe Ihres Freigabecodes, erhalten Sie eine Mitteilung über die erfolgreiche Übermittlung Ihres Auftrages.
  • (Alternativ lässt sich die TAN auch über eine Grafik mittels eines kostenpflichtigen Sm@rt-TAN-Generators auslesen und übertragen.)
  • Hiermit ist Ihr OnlineBanking sowie Ihre PIN freigeschalten.

 

Ist die Freischaltung zum OnlineBanking erfolgt, können Sie die neue VR Banking App nutzen.

  • Download VR Banking App für Android oder iPhone
  • VR Banking App öffnen
    > Anmeldekennwort in der VR Banking App festlegen
    Hinweis: Frei wählbar bei erstmaliger Anmeldung; Mindestens 5 Zeichen (erhöhte Sicherheit durch Verwendung von Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen)
    > Eingabe Bankleitzahl 72069220 bzw. Suche nach Banknamen oder BIC
    > Einmalige Anmeldung in der VR Banking App mit VR-NetKey und OnlineBanking-PIN
  • Zukünftig Anmeldung in VR Banking App mit Anmeldekennwort oder alternativ per Fingerabdruck, Touch-ID oder Face-ID

Verständlich erklärt: So richten Sie die VR Banking App mit bestehenden Zugangsdaten ein

Quelle: Bundesverband der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken (Stand: April 2022)

Download der neuen VR Banking App

QR-Code: Download der neuen VR Banking App für Android und iOS

Häufige Fragen zur neuen VR Banking App

Welche TAN-Verfahren kann ich in der neuen VR Banking App nutzen?

Zur Nutzung der neuen VR Banking App ist die Freischaltung eines der folgenden TAN-Verfahren notwendig:

  • VR SecureGo plus (inkl. der neuen Funktion "Direktfreigabe" für einen Großteil der Aufträge),
  • VR SecureGo,
  • Sm@rt-TAN plus, Sm@rt-TAN optic oder Sm@rt-TAN photo.
Gibt es in der neuen VR Banking App auch die Möglichkeit der Gerätebindung?

Eine Gerätebindung wird es voraussichtlich ab Ende 2021 geben.

Mit der PSD2 wurden die Anforderungen an die Authentifizierung der Kunden bei Zahlungen verschärft. Das heißt beim Log-in im OnlineBanking und in der VR Banking App sowie bei Zahlungen und beim Abruf von Umsatzinformationen müssen Sie sich in der Regel mit zwei voneinander unabhängigen Faktoren im Sinne einer sogenannten starken Kundenauthentifizierung legitimieren.1

Prinzipiell wird mit der Herstellung der Gerätebindung die geforderte sogenannte starke Kundenauthentifizierung erreicht.

Können Daten aus der bisherigen App VR Banking Classic in die neue VR Banking App migriert werden?

Die Daten aus der alten App können nicht in die neue App migriert werden. Grund: Wir nutzen eine andere technische Basis. Dazu gehören beispielweise auch Fremdbankverbindungen. Multibanking funktioniert über die Anbindung der neuen VR Banking App an das neue OnlineBanking und nicht mehr über eine FinTS-Schnittstelle. Da wir Ihnen im OnlineBanking eine bis zu zweijährige Umsatzhistorie anzeigen, können Sie auch in der neuen VR Banking App sofort Ihre Umsätze der letzten zwei Jahre einsehen.

  1. In Ausnahmefällen muss die TAN im Sinne einer sogenannten starken Kundenauthentifizierung nur alle 90 Tage eingegeben werden – zum Beispiel bei der Anmeldung. Sprechen Sie uns an und wir schauen gemeinsam, ob eine Ausnahme möglich ist.